Trends erkennen, bevor sie andere entdecken. Profitieren Sie jetzt von 30 Jahren Erfahrung.

Jetzt 30 Tage GRATIS testen!

Über 46.526 zufriedene Leser seit 1987

Der Trendscanner Trend-News | Archiv Seite 43

News-Archiv - Seite 43

|<  < |  3 | 13 | 23 | 33 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | >  >|

Wenn der Markt anzieht: Führungsjobs schnell besetzen

Sichern Sie sich Ihre Finanzierung rechtzeitig und aus alternativen Quellen. Denn: Ihre Bank wird bald deutlich weniger Kredite ausreichen als heute - dafür sorgt eine Automatik in deren Bilanz. Weil die Bonität der Kunden mit Krediten sinkt, muss die Bank diese mit mehr Eigenkapital hinterlegen. Die Bank muss also a) bestehende Kredite kündigen oder b) neues Eigenkapital aufnehmen, nur um das vorhandene Engagement zu finanzieren. Deshalb die Kreditklemme. Wie Sie dennoch an Ihre Finanzierung kommen, hat der „TrendScanner” Ihnen im unten stehenden Aktionsplan zusammen gestellt: ...

gesamten Artikel lesen

Marktforschung per Handy liefert in Zukunft schnelle Antworten

Auch in der Marktforschung können Sie Mobil-Kommunikation als Beschleuniger einsetzen. Denn: Diese Befragung per Handy-Fragebogen bietet den schnellsten und direktesten Zugriff auf eine Zielgruppe. Damit sind neuerdings Befragungen in Echtzeit möglich, Ergebnisse können schon binnen Stunden nach Versand des Fragebogens ermittelt werden. ...

gesamten Artikel lesen

Google: Sind Sie schon im Geoweb präsent?

Geotag heißt die neue Technologie. Sie ermöglicht die Verknüpfung von Internet-Daten und Orten. So können Sie etwa Ihre Adresse, Fotos oder andere Daten wie eine Stecknadel auf Googles digitaler Landkarte verankern. Auf diese Weise finden Sie die Kunden nicht nur leichter, Ihre Firma erscheint zudem auch automatisch, wenn die Adresse in digitale Karten oder Routenplaner eingegeben wird. ...

gesamten Artikel lesen

Kürzen Sie das Sortiment, ohne Kunden zu verlieren

In der Krise zeigen sich im Sortiment lahme Enten: Produkte, bei denen Gewinn und Deckungsbeitrag nicht mehr akzeptabel sind. Sie haben sich sicher schon oft gefragt: Warum bleiben diese Ladenhüter im Sortiment? Die Antwort: Oft werden diese Produkte aus Angst vor negativen Reaktionen der Kunden im Sortiment gehalten. Aber das muss nicht sein. Christian Homburg von der Universität Mannheim zeigt einen Weg, wie Sie Produkte aus dem Sortiment nehmen und damit Kosten sparen, ohne dass Sie die betroffenen Kunden verlieren. ...

gesamten Artikel lesen

Wie Sie wenig bekannte Geldquellen für Ihre Finanzierung nutzen

Sichern Sie sich Ihre Finanzierung rechtzeitig und aus alternativen Quellen. Denn: Ihre Bank wird bald deutlich weniger Kredite ausreichen als heute - dafür sorgt eine Automatik in deren Bilanz. Weil die Bonität der Kunden mit Krediten sinkt, muss die Bank diese mit mehr Eigenkapital hinterlegen. Die Bank muss also a) bestehende Kredite kündigen oder b) neues Eigenkapital aufnehmen, nur um das vorhandene Engagement zu finanzieren. Deshalb die Kreditklemme. Wie Sie dennoch an Ihre Finanzierung kommen, hat der „TrendScanner” Ihnen im unten stehenden Aktionsplan zusammen gestellt: ...

gesamten Artikel lesen

Innovation: Wie Sie das Maximum aus vorhandenen Ideen herausholen

Hewlett Packard und Pfizer experimentierten um das Jahr 2000 mit automatisierter Innovation. Der Durchbruch gelang nicht. Jetzt ist das Thema wieder da - Ziel: neue Produkte zu niedrigen Kosten entwickeln. Beispiel: Evan Kirschbaum, Programmierer bei HP, erstellte ein Programm, das vorhandene Ideen-Schnipsel zu neuen Produktideen rekombiniert. So werden etwa bewährte Design-Elemente eines Laptops genutzt, um daraus neue Produkte zu schaffen. ...

gesamten Artikel lesen

Rechtzeitig vorbereiten: Grüne Beschaffung wird bald Pflicht

Früher oder später werden es der Markt oder die Kunden von Ihnen verlangen: Grüne Beschaffung lässt sich in vielen Fällen nicht mehr abwenden. Greifen Sie daher das Thema von sich aus auf, a) dann erwischt es Sie nicht kalt, und, noch wichtiger, b) Sie verbessern Ihr Image in der Branche, leisten einen Beitrag zum nachhaltigen Wirtschaften und c) stellen Ihren Betrieb im Ansehen jüngerer Bewerber besser auf. ...

gesamten Artikel lesen

Innovationen: Krisensicher durch Innovation: Ein Trend-Briefing

Sparen, Käufe zurückstellen, mehr selber machen - diese Taktiken prägen das Verhalten der Konsumenten in den nächsten 12 bis 18 Monaten. Das McKinsey Global Institute, ein Think-Tank der Unternehmensberatung, hat die Spar-Taktiken der Konsumenten analysiert und passende Gegenmaßnahmen formuliert. Der „TrendScanner” fasst die Empfehlungen aus dem Papier für Sie zusammen: ...

gesamten Artikel lesen

Wie Sie Lean Management in Eigenarbeit umsetzen

Ein bewährtes Werkzeug aus den 1980er Jahren erlebt derzeit seine Auferstehung: Lean Management, das berichtet der Fachinformationsdienst „TrendScanner” in einer aktuellen Ausgabe. Die Techniken erscheinen zum Teil banal, bringen aber in der Krise überzeugende Effekte. Lean-Anwender erzielen einen doppelt so hohen Rohgewinn (in diesem Fall gemessen als Ertrag vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisierung) wie Unternehmer, die das Thema links liegen lassen, ergab eine Studie von Management Partner, Stuttgart. Wenn Sie die Budgets kurzhalten müssen, können Sie Lean Management in Eigenarbeit umsetzen. Für Ihr Projekt sollten Sie diese Punkte auf die Arbeitsliste setzen: ...

gesamten Artikel lesen

Auch Ihre Wissensarbeiter sehnen sich nach Erfolg zum Anfassen

Motivierte Mitarbeiter sind in Verkauf und Vertrieb erfolgsentscheidend. Axel Gloger, Chefredakteur des Fachinformationsdienstes „TrendScanner”, berichtet in seinem Blog Über_morgen über eine Unternehmerin, die es mit ganz einfachen Mitteln geschafft hat, in ihrem Unternehmen für gute Stimmung zu sorgen und damit die Geschäfte anzukurbeln. ...

gesamten Artikel lesen

E-Autos gewinnen an Fahrt

Nachdem Daimler kürzlich erst seinen Einstieg beim US-Elektrosportwagenhersteller Tesla bekannt gab, ist jetzt ein weiterer wichtiger Schritt zur Verbesserung der Infrastruktur unternommen worden: In Japan wurde vor Kurzem vom kalifornischen Unternehmen „Better Place“ die erste vollautomatische Batteriewechselstation eröffnet. Der Austausch der Akkus dauert genauso lange wie das Volltanken bei einer normalen Benzintankstelle. ...

gesamten Artikel lesen

Trends: Wie Greentech unsere Alltagswelt erobert

Dass Greenomics aus der Welt der Kuriosa heraus sind, wissen wir spätestens, seit wir die Obamas (Mrs. Obama mit entzückenden Gummistiefeln) beim Umgraben des Gartens des Weißen Hauses beobachten konnten. Weitere Beispiele, die Ihnen zeigen, wie tief und effizient grüne Technologien in den Alltag vorgedrungen sind: ...

gesamten Artikel lesen

Neue Produkte für neue Märkte

Wenn irgend möglich, halten Sie gerade jetzt Ausschau nach neuen Vertriebswegen und Verkaufspartnerschaften. Ein Hersteller von eher europäischen Backwaren (Konditoreiprodukte) ist eines der ersten Opfer in der amerikanischen Starbucks-Kaffeekultur? Keineswegs. Eine amerikanische Großbäckerei (Servatii Pastry Shop in Cincinnati) steigerte ihren Umsatz selbst im Krisenjahr 2008 um 15 % auf 8,5 Millionen US-Dollar. Wie? Sie gaben den alleinigen Fokus auf Konditoreiprodukte auf und belieferten örtliche Krankenhäuser mit frischen Backwaren. ...

gesamten Artikel lesen

Lean Management ist wieder da

Motivierte Mitarbeiter sind in Verkauf und Vertrieb erfolgsentscheidend. Axel Gloger, Chefredakteur des Fachinformationsdienstes „TrendScanner”, berichtet in seinem Blog Über_morgen über eine Unternehmerin, die es mit ganz einfachen Mitteln geschafft hat, in ihrem Unternehmen für gute Stimmung zu sorgen und damit die Geschäfte anzukurbeln. ...

gesamten Artikel lesen

3 Fallstudien: Wie andere Unternehmen der Krise trotzen

Fallstudie 1: Angestammte Branche verlassen Bis vor Kurzem war Anchor Danly ein reiner Automobilzulieferer. Der Metall verarbeitende Betrieb erwirtschaftete mit GM, Ford und Chrysler 85 % seines Umsatzes. Im letzten Jahr steuerte das Management um. Ziel: Neue Kunden außerhalb der Automobilindustrie gewinnen. Heute liefert Anchor Danly Rohre für Atomkraftwerke, Stahlteile für Windkraftanlagen sowie für Bergbau- und Medizingeräte. Der Umsatzanteil der Autohersteller wurde auf 70 % gedrückt . Die Diversifizierung von Anchor Danly kann als Blaupause für andere Unternehmen dienen. ...

gesamten Artikel lesen

Wie knappe Ackerflächen in Zukunft neue Märkte schaffen

In den USA heißt die Entwicklung ag crisis (ag steht für agricultural). Der Vorrat an landwirtschaftlicher Fläche pro Kopf der Weltbevölkerung wird kleiner, Auslöser ist vor allem das Wachstum der Bevölkerung. Deshalb sichern sich Investoren wie Jacob Rothschild und auch einzelne Länder Zugriff auf Farmland. Saudi-Arabien kauft Farmen in Äthiopien und pachtet Land in Tansania, um Weizen anzubauen. Die chinesische Regierung kauft in Afrika und Südamerika, so etwa im Kongo, wo auf 2,8 Mio. ha Ölpalmen angebaut werden. ...

gesamten Artikel lesen

|<  < |  3 | 13 | 23 | 33 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | >  >|
Lesermeinung

„Ich lese seit über 10 Jahren den "TrendScanner" und schätze Axel Gloger sehr: Trotz (oder gerade wegen) meiner knapp bemessenen Zeit sind die kompakten und spannenden Informationen des "TrendScanner" für mich eine optimale Möglichkeit, auf dem aktuellsten Stand der Entwicklungen zu bleiben. Ich und mein Team sind und bleiben begeisterte "TrendScanner"-Leser!„

Jutta Rubach, Jutta Rubach & Partner, Berlin

Newsletter

Erfahren Sie von Erfindungen und Produkten, bevor sie auf den Markt kommen.

Jetzt informieren

Der TrendScanner -
verlässlich seit 30 Jahren

Mit jeder Ausgabe des TrendScanners erfahren Sie ...

  • von Erfahrungen und Produkten, bevor sie auf den Markt kommen.
  • die wichtigsten Trendbeobachtungen aus über 170 internationalen und deutschen Zeitungen, Zeitschriften, Fachjournalen und dem Internet.
  • von Märkten und Unternehmen, die in Krisensituationen innovative Lösungen gefunden haben.
  • von neuen Technologien, die schon in kurzer Zeit die alten ablösen werden.

Jetzt informieren

Sie nutzen eine stark veraltete Version des Internet-Explorer.
Um diese Seite korrekt darstellen zu können, benötigen Sie einen modernen Browser.
TKMmed!a
ein Unternehmensbereich der VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Theodor-Heuss-Strasse 2-4
D-53177 Bonn
Großkundenpostleitzahl: D-53095 Bonn
Tel.: +49 (0)228 - 95 50 150
Fax: +49 (0)228 - 36 96 480
USt.-ID: DE 812639372
Amtsgericht Bonn, HRB 8165