Trends erkennen, bevor sie andere entdecken. Profitieren Sie jetzt von 32 Jahren Erfahrung.

Jetzt 30 Tage GRATIS testen!

Über 46.526 zufriedene Leser seit 1987

Der Trendscanner Trend-News Die richtige Preisstrategie kann sich für Sie künftig als Quelle von Mehrumsatz und Rendite erweisen.

veröffentlichts am Donnerstag, 31.03.2011

Die richtige Preisstrategie kann sich für Sie künftig als Quelle von Mehrumsatz und Rendite erweisen.

Denn hier gibt es häufig noch Wertsteigerungspotenzial: Produkte und Leistungen sind oft hoch innovativ - aber durch Mängel in der Preissetzung werden mitunter Verdienstchancen verschenkt. Dass das nicht sein muss, zeigen diese wirkamen Vorgehensweisen.
Hochpreiskunden stärker binden
Sorgen Sie dafür, dass Ihre Hochpreiskunden immer an Sie denken. Beispiel: Vorwerk hat einen Kundenclub gegründet. Käufer einer 840 Euro teuren Küchenmaschine werden mittels eines Clubs dauerhaft an Vorwerk gebunden - regelmäßige Leistungen des Clubs (Bücher, Ratgeber, Periodikum, Events) schaffen Bindung und erzeugen neue Kauf-Empfehlungen.

Preis-Portfolio bereinigen
Oft gibt es zu viele verschiedene Preis- und Konditionenvarianten. Diese Komplexität verursacht nicht nur hohen Management-Aufwand, hier wird wegen der Unübersichtlichkeit der Preise auch Umsatz verschenkt. Empfehlung deshalb: Streichen Sie Ihre Preisvarianten zusammen - allein das bringt schon Mehrumsatz. Nicht jeder Kunde braucht seine eigene Preisstaffel.

Rabatte nach neuem System gewähren
Berücksichtigen Sie die Psychologie der Rabatte: Vielen Einkäufern ist der Rabatt wichtiger als seine Höhe. Nutzen Sie das - und passen Sie Ihre Rabatt-Staffel an. Beispiel: Gewähren Sie nicht mehr stufenweise 5 Prozent, 10 Prozent und 15 Prozent, sondern führen Sie die neuen Rabattstufen 3, 6 und 9 Prozent ein. Das bringt Mehrumsatz und -rendite.

Neue Preismodelle testen
Chancenreich kann etwa dieses Vorgehen sein: Bei preissensiblen Angeboten können Sie den Preis des Erstkaufs reduzieren - dafür aber mit den Preisen für die Nachkäufe ein gutes Geschäft machen. Diese Praxis ist nicht nur auf dem Markt für Mobiltelefone üblich (Gerät verschenken, das Abonnement bringt den Gewinn), sondern auch bei Druckern, Fotokopierern, Nassrasierern.

Preisverkäufern im Außendienst Alternativen aufzeigen
Ein schwieriges Thema: Manche Verkäufer sind Umsatz-Könige, aber Rendite-Zwerge. Sie verkaufen zwar viel, bringen aber kaum Deckungsbeiträge, weil sie das Ja des Kunden allzu leicht mit Preisnachlässen erkaufen. Das sollten Sie abstellen. Hilfreich dafür: Führen Sie ein Anti-Rabatt-Incentive ein. Überdies können Sie Ihre Verkäufer in der Preis-Argumentation schulen lassen.

Fazit: Preisstrategie - ein oft vernachlässigtes Thema. Hier können Sie mit begrenztem Einsatz von Energie viel herausholen.
Twittern f gefällt mir g+ Teilen

Sicher Sie sich jetzt exklusiv das TrendScanner-Zukunftspaket und eine Ausgabe des TrendScanners!

Sichern Sie sich jetzt exklusiv das TrendScanner-Zukunftspaket und eine Ausgabe des TrendScanners - gratis & risikofrei!

Jetzt informieren

Lesermeinung

„Mir gefällt am TrendScanner die konsequente Ansprache innovativer Trends.”

Dr. Matthias Leder, IHK Gießen Friedberg

Newsletter

Erfahren Sie von Erfindungen und Produkten, bevor sie auf den Markt kommen.

Jetzt informieren

Sie nutzen eine stark veraltete Version des Internet-Explorer.
Um diese Seite korrekt darstellen zu können, benötigen Sie einen modernen Browser.
TKMmed!a
ein Unternehmensbereich der VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Theodor-Heuss-Strasse 2-4
D-53177 Bonn
Großkundenpostleitzahl: D-53095 Bonn
Tel.: +49 (0)228 - 95 50 150
Fax: +49 (0)228 - 36 96 480
USt.-ID: DE 812639372
Amtsgericht Bonn, HRB 8165