Trends erkennen, bevor sie andere entdecken. Profitieren Sie jetzt von 30 Jahren Erfahrung.

Jetzt 30 Tage GRATIS testen!

Über 46.526 zufriedene Leser seit 1987

Der Trendscanner Trend-News Google kauft Startup Nest - warum und mit welchen Folgen?

veröffentlichts am Donnerstag, 06.02.2014

Google kauft Startup Nest - warum und mit welchen Folgen?

Google verfügt über ein Vermögen von rund 57 Milliarden US-Dollar. Die meisten Volkswirtschaften dieser Welt (und natürlich auch die meisten Unternehmen) blicken neidisch nach Mountain View, wo sich der Hauptsitz des Konzerns befindet.
Die Vision von Google ist ganz klar: Es geht um die komplette Vernetzung unserer Welt. Google ist darüber hinaus vorrangig ein Werbekonzern und im engeren Sinne kein reiner Technologiekonzern mehr.

Google ist in erster Linie an Nutzerdaten von uns allen interessiert, um diese weiterverkaufen zu können und hochgradig personalisierte Werbung anbieten zu können.

Was das jetzt mit dem Kauf des kleinen, feinen Energietechnik-Startups Nest zu tun hat, zeigt der Fachinformationsdienst „Zukunftsletter” :

1.) Nest könnte bald in den USA 100 Millionen Haushalte beliefern, die Nests intelligentes Thermostat (250 US-Dollar) und einen neuen, eleganten Rauchmelder nutzen

Nest kooperiert schon jetzt mit großen amerikanischen Energieversorgern, die Gefallen an smarter Technologie in Zeiten der Energiewende gefunden haben. Der Sprung nach Europa, Südamerika wird – mit der Unterstützung von Google – nicht lange auf sich warten lassen.

2.) Dass bei der Eroberung unserer eigenen vier Wände jede Menge Nutzerdaten anfallen, braucht eigentlich nicht erwähnt zu werden. Das Nest-Thermostat ist ein technologisch hochgerüstetes Gerät, das die Bewegungen und Gewohnheiten von Menschen in den jeweiligen Räumen genau registriert und danach die Temperatur reguliert. Keine Frage, dass Google vor allem an diese Intimdaten heran möchte.

3.) Das sogenannte Smart House oder vernetzte Haus dümpelte als Trendidee jahrelang vor sich hin. Das Problem bei der Vernetzung der eigenen vier Wände: Nach wie vor ist der Preis dafür zu hoch und die Komplexität ebenfalls, als dass sich Wohnungsbaugesellschaften auf die Innovation stürzen würden.

Von der Deutschen Telekom bis zu RWE möchten viele diesen Billiardenmarkt der Zukunft gewinnen. Google hat mit dem mobilen Android möglicherweise die Schlüsseltechnologie zur Hand, mit der sich der Markt der eigenen vier Wände tatsächlich erobern lässt.

Mit Googles Angriff auf das Smart Home erleben wir gerade eine technologische Schlüsselsituation, die durchaus mit der Einführung des iPods (MP3, 2001) und des iPhones (2007) vergleichbar ist. Wer auf den lohnenswerten Zukunftsmarkt Smart Home spekuliert, sollte in erhöhter Alarmbereitschaft sein. Denn in den kommenden sechs Monaten fallen hier wichtige Entscheidungen, die weitreichende Konsequenzen haben werden.
Twittern f gefällt mir g+ Teilen

Sicher Sie sich jetzt exklusiv das TrendScanner-Zukunftspaket und eine Ausgabe des TrendScanners!

Sichern Sie sich jetzt exklusiv das TrendScanner-Zukunftspaket und eine Ausgabe des TrendScanners - gratis & risikofrei!

Jetzt informieren

Lesermeinung

„Ich lese seit über 10 Jahren den "TrendScanner" und schätze Axel Gloger sehr: Trotz (oder gerade wegen) meiner knapp bemessenen Zeit sind die kompakten und spannenden Informationen des "TrendScanner" für mich eine optimale Möglichkeit, auf dem aktuellsten Stand der Entwicklungen zu bleiben. Ich und mein Team sind und bleiben begeisterte "TrendScanner"-Leser!„

Jutta Rubach, Jutta Rubach & Partner, Berlin

Newsletter

Erfahren Sie von Erfindungen und Produkten, bevor sie auf den Markt kommen.

Jetzt informieren

Sie nutzen eine stark veraltete Version des Internet-Explorer.
Um diese Seite korrekt darstellen zu können, benötigen Sie einen modernen Browser.
TKMmed!a
ein Unternehmensbereich der VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Theodor-Heuss-Strasse 2-4
D-53177 Bonn
Großkundenpostleitzahl: D-53095 Bonn
Tel.: +49 (0)228 - 95 50 150
Fax: +49 (0)228 - 36 96 480
USt.-ID: DE 812639372
Amtsgericht Bonn, HRB 8165