Trends erkennen, bevor sie andere entdecken. Profitieren Sie jetzt von 30 Jahren Erfahrung.

Jetzt 30 Tage GRATIS testen!

Über 46.526 zufriedene Leser seit 1987

Der Trendscanner Trend-News Innovatives: 6 Ideen für die Zukunft

veröffentlichts am Dienstag, 10.05.2011

Innovatives: 6 Ideen für die Zukunft

Don Tapscott ist ein weltbekannter Vordenker. Sein Spezialgebiet ist die digitale Welt. Der „TrendScanner” fragte Tapscott auf der Digital Life Design Conference (DLD) nach den Regeln für die Führungsarbeit der Zukunft.
1. Starthilfe ohne Schmorbrand. Das neue Starthilfekabel von Michelin erkennt, an welchen Pol einer Autobatterie es angeschlossen ist und schaltet automatisch Plus an Plus und Minus an Minus. Kommt für ca. 35 Euro demnächst in den Handel.

2. Faden leichter einfädeln.
Die Nähnadel des Herstellers Spiral Eye hat an der Seite einen kleinen Schlitz, über den der Faden einfacher eingefädelt werden kann. Preis: Drei Nadeln kosten 16 US-Dollar (www.spiraleyeneedles.com).

3. SMS ohne Tippen verschicken.
Kurznachrichten können jetzt auch ins Mobiltelefon diktiert werden. Einen solchen Service bietet die Münchner Firma Dictocom ab sofort an. Preis: 32 Cent plus Telefongebühren (Tel: 089/90 90 180, www.dicto.com).

4. Versicherung pro Kilometer bezahlen. Das bietet die amerikanische Firma MileMeter an. Eine Haftpflichtversicherung kostet pro gefahrenen Kilometer ca. 2 US-Cent. Als Nachweis müssen die Kunden regelmäßig Fotos ihres Tachostandes einsenden (http://milemeter.com). Hinweis des „TrendScanner”: Die Politik wird solche Versicherungsmodelle demnächst fördern. Denn: Autofahrer reduzieren bei der Abrechnung pro Kilometer ihre Fahrleistung um acht Prozent!

5. Nie wieder Viren auf dem Computer. Einen unknackbaren Virenschutz hat die US-Firma InZero entwickelt. Der Trick: Zwischen den eigenen PC und die Internetverbindung wird eine Box geschaltet, die einen eigenständigen Computer enthält.

Sein Speicher ist schreibgeschützt, so dass keine Schadsoftware auf die Hauptrechner überspringen kann. Die Box soll 25 US-Dollar kosten und in künftige Rechner gleich eingebaut werden (www.inzerosystems.com).

6. Kugel senkt Ihre Wasserrechnung. Der Waterpebble ist so groß wie ein Kieselstein und wird in der Dusche neben dem Abfluss platziert. Bei der ersten Dusche misst das Gerät, wie viel Wasser vorbeifließt.

Bei jeder nachfolgenden Dusche tritt es in Aktion: Läuft das Wasser kürzer, färbt sich der Waterpebble grün, wird länger geduscht, wechselt die Farbe zu Rot. Preis: 6 Euro (www.dry-planet.com).
Twittern f gefällt mir g+ Teilen

Sicher Sie sich jetzt exklusiv das TrendScanner-Zukunftspaket und eine Ausgabe des TrendScanners!

Sichern Sie sich jetzt exklusiv das TrendScanner-Zukunftspaket und eine Ausgabe des TrendScanners - gratis & risikofrei!

Jetzt informieren

Lesermeinung

„Mir gefällt am TrendScanner die konsequente Ansprache innovativer Trends.”

Dr. Matthias Leder, IHK Gießen Friedberg

Newsletter

Erfahren Sie von Erfindungen und Produkten, bevor sie auf den Markt kommen.

Jetzt informieren

Sie nutzen eine stark veraltete Version des Internet-Explorer.
Um diese Seite korrekt darstellen zu können, benötigen Sie einen modernen Browser.
TKMmed!a
ein Unternehmensbereich der VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Theodor-Heuss-Strasse 2-4
D-53177 Bonn
Großkundenpostleitzahl: D-53095 Bonn
Tel.: +49 (0)228 - 95 50 150
Fax: +49 (0)228 - 36 96 480
USt.-ID: DE 812639372
Amtsgericht Bonn, HRB 8165