Trends erkennen, bevor sie andere entdecken. Profitieren Sie jetzt von 32 Jahren Erfahrung.

Jetzt 30 Tage GRATIS testen!

Über 46.526 zufriedene Leser seit 1987

Der Trendscanner Trend-News Megamarkt Kinder boomt weiter

veröffentlichts am Donnerstag, 10.04.2008

Megamarkt Kinder boomt weiter

Den Grundstein für den Erfolg ihrer Kinder legen Eltern bereits in den ersten Jahren. Optimale Förderung der Talente und Anlagen ist schon in dieser Phase der Entwicklung des Kindes äußerst wichtig. Immer mehr Eltern verlassen sich dabei auf die Dienste externer Spezialisten: Musikalische Früherziehung, Sprachunterricht - bereits im Kindergartenalter werden die Kleinen auf spielerische Art an diese Themen herangeführt. Vor allem internationale Anbieter und Franchise-Modelle sind auf dem Vormarsch. In den USA gibt es solche privaten Bildungsangebote schon seit langem - dort ist es selbstverständlich, die Kinder in private Musik- und Sprachschulen zu schicken. Der „TrendScanner” stellt Ihnen in einer aktuellen Ausgabe einige der Anbieter vor.

Englisch für Kleinkinder

Drei bis fünf Jahre alt sind die Kunden von Helen Doron. Das Unternehmen ist der führende Anbieter von Englischkursen für Kleinkinder. 23.000 Kindergartenkinder und Grundschüler lernen hier die Lingua Franca des globalen Business, Tendenz: stark steigend. 10 Euro kostet ein einstündiger Englischkurs, in dem auch gemalt, gepuzzelt und gesungen wird.
Weitere Anbieter: Starchild English, Happy English und LolliPops. Auch Berlitz, Markführer bei Erwachsenenkursen, stößt in das Kindersegment vor.

Fit für die Grundschule

5- und 6-Jährige können sich in der Siegmann Kinderschule, Stuttgart, auf die Grundschule vorbereiten lassen. Hier bekommen sie Förderkurse in Deutsch, Englisch und Mathematik (Preis: 1.600 Euro pro Monat). Die Kinder werden von 7 bis 19 Uhr betreut. Weltweiter Marktführer bei solchen Vorschulprogrammen ist die US-Firma Fastrackids, die seit Kurzem auch in Deutschland aktiv ist.

Kurse für den Forschernachwuchs.

Science Lab bietet an 70 Standorten naturwissenschaftliche Experimentierstunden für Kinder an. Es finden Versuche mit Schall, Licht, Farben und Chemie statt. Da Science Lab nicht genug Lehrer findet, verkauft die Firma Forscherkisten an Kindergärten und schult die Erzieherinnen.

Einschätzung des „TrendScanner” : Frühkindliche Bildung ist ein interessanter Wachstumsmarkt. Allerdings: Der Nutzen der Programme ist umstritten. Einige Hirnforscher bezweifeln, dass zum Beispiel eine Kursstunde Englisch pro Woche einen dauerhaften Lernerfolg bringt.
Twittern f gefällt mir g+ Teilen

Sicher Sie sich jetzt exklusiv das TrendScanner-Zukunftspaket und eine Ausgabe des TrendScanners!

Sichern Sie sich jetzt exklusiv das TrendScanner-Zukunftspaket und eine Ausgabe des TrendScanners - gratis & risikofrei!

Jetzt informieren

Lesermeinung

„Der TrendScanner bringt eine prägnante Zusammenfassung der Trends von Morgen. Durch diese Infos weiß ich, was die Menschen, die Unternehmen, den Handel von morgen umtreibt.”

Birgit Baumann, Stadtverwaltung Heidenheim

Newsletter

Erfahren Sie von Erfindungen und Produkten, bevor sie auf den Markt kommen.

Jetzt informieren

Sie nutzen eine stark veraltete Version des Internet-Explorer.
Um diese Seite korrekt darstellen zu können, benötigen Sie einen modernen Browser.
TKMmed!a
ein Unternehmensbereich der VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Theodor-Heuss-Strasse 2-4
D-53177 Bonn
Großkundenpostleitzahl: D-53095 Bonn
Tel.: +49 (0)228 - 95 50 150
Fax: +49 (0)228 - 36 96 480
USt.-ID: DE 812639372
Amtsgericht Bonn, HRB 8165