Trends erkennen, bevor sie andere entdecken. Profitieren Sie jetzt von 32 Jahren Erfahrung.

Jetzt 30 Tage GRATIS testen!

Über 46.526 zufriedene Leser seit 1987

Der Trendscanner Trend-News Preis Dumping - Wie Sie Ihre Preise gegen das Dumping im Internet verteidigen

veröffentlichts am Samstag, 16.10.2010

Preis Dumping - Wie Sie Ihre Preise gegen das Dumping im Internet verteidigen

Vom Pleitekandidaten zum wertvollsten IT-Unternehmen der Welt - der Computerhersteller Apple hat einen atemberaubende Aufstieg hingelegt. Er beruht auf zukunftsweisenden Strategien. Der „TrendScanner” hat analysiert, was sich andere Firmen von Apple abgucken können.
Zudem laufen sie Gefahr, dass eigene Rabatte (etwa für auslaufende Artikel) ihre Preise unterminieren, wenn die Nachricht davon im Netz die Runde macht.

Dennoch sollten Sie sich nicht geschlagen geben. Der „TrendScanner” stellt Ihnen hier wirksame Gegenmaßnahmen vor, mit denen Sie die Preise halten können - trotz Transparenz.

1. Sorgen Sie dafür, dass Sie von Schnäppchenjägern nicht ausgebeutet werden
Wenn Rabattverkäufe nötig sind, tun Sie es möglichst über das Netz und für eine begrenzte Zielgruppe, etwa registrierte Nutzer von für Sie interessanten Seiten.

Tipp
: Sorgen Sie dafür, dass jede Codenummer, die Sie für die Nutzung eines Sonderangebots ausgeben, nur ein- oder zweimal genutzt werden kann.

2. Bauen Sie mit allen Mitteln eine Alleinstellung auf
Reichern Sie Ihr Produkt mit Nutzen an, den Wettbewerber nicht bieten, oder kombinieren Sie es mit sinnvollem Service. Mit jeder Art von Bündelung entziehen Sie sich dem direkten Vergleich!

3. Bieten Sie überschüssige Ware nicht zum Schleuderpreis an
Das untergräbt Ihre Preisposition. Übermengen, die aus dem Handel auf den Markt kommen, sollten Sie zurückkaufen. Das kostet Sie weniger als eine dauerhafte Preissenkung infolge der Discountangebote.

Außerdem können Sie die Überschussware in Märkte schleusen, die von Ihren bisherigen Kunden abgeschottet sind.

4. Bieten Sie Rabatte über Kanäle, die Ihre Marke nicht offenlegen
Suchen Sie für unverkaufte Produkte Absatzkanäle, die die Marke bei der Andienung nicht nennen und/oder die Markenlabel vom Produkt entfernen. Auf diese Weise halten Sie Preiskonkurrenz durch eigene Rabatte von Ihrem Angebot fern.

5. Informieren Sie sich über die Tricks der Käufer
Auf Webseiten wie www.betterbidding.com (Englisch) geben sich Kunden gegenseitig Tipps. Sie zeigen, mit welchen Tricks man in Auktionen und Reverse Auctions zu besseren Preisen gelangt. Dieses Wissen können Sie nutzen, um Ihre Preise zu verteidigen!
Twittern f gefällt mir g+ Teilen

Sicher Sie sich jetzt exklusiv das TrendScanner-Zukunftspaket und eine Ausgabe des TrendScanners!

Sichern Sie sich jetzt exklusiv das TrendScanner-Zukunftspaket und eine Ausgabe des TrendScanners - gratis & risikofrei!

Jetzt informieren

Lesermeinung

„Ich lese seit über 10 Jahren den "TrendScanner" und schätze Axel Gloger sehr: Trotz (oder gerade wegen) meiner knapp bemessenen Zeit sind die kompakten und spannenden Informationen des "TrendScanner" für mich eine optimale Möglichkeit, auf dem aktuellsten Stand der Entwicklungen zu bleiben. Ich und mein Team sind und bleiben begeisterte "TrendScanner"-Leser!„

Jutta Rubach, Jutta Rubach & Partner, Berlin

Newsletter

Erfahren Sie von Erfindungen und Produkten, bevor sie auf den Markt kommen.

Jetzt informieren

Sie nutzen eine stark veraltete Version des Internet-Explorer.
Um diese Seite korrekt darstellen zu können, benötigen Sie einen modernen Browser.
TKMmed!a
ein Unternehmensbereich der VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Theodor-Heuss-Strasse 2-4
D-53177 Bonn
Großkundenpostleitzahl: D-53095 Bonn
Tel.: +49 (0)228 - 95 50 150
Fax: +49 (0)228 - 36 96 480
USt.-ID: DE 812639372
Amtsgericht Bonn, HRB 8165