Trends erkennen, bevor sie andere entdecken. Profitieren Sie jetzt von 30 Jahren Erfahrung.

Jetzt 30 Tage GRATIS testen!

Über 46.526 zufriedene Leser seit 1987

Der Trendscanner Trend-News Sicherheitslücken: Flexible Unternehmen stark gefährdet!

veröffentlichts am Dienstag, 08.01.2013

Sicherheitslücken: Flexible Unternehmen stark gefährdet!

Der Fall der Bank Julius Bär zeigt: Selbst alteingesessene Familienunternehmen sind nicht sicher vor Datendiebstahl. Ende August 2012 wurde Bär bereits zum zweiten Mal von Mitarbeitern bestohlen (Kundendaten auf CD kopiert und an Dritte verkauft).
Sichern Sie Ihr Unternehmen gegen vergleichbare Fälle ab. Verstecken Sie sich nicht hinter dem Argument, Ihr Geschäft sei zu klein oder zu uninteressant, um Opfer von Datendieben zu werden. Diese Anzeichen deuten auf besondere Risiken hin:
  • Ihr Unternehmen ist ein offenes System (hohe Anzahl kleiner Zulieferer, großer Anteil an externer Wertschöpfung).
  • Sie beschäftigen einen ungewöhnlich großen Anteil an Zeitarbeitnehmern oder Ihre Belegschaft weist eine Fluktuationsrate von über zehn Prozent auf.
  • Ihr Unternehmen ist in einer Branche tätig, in der in bestimmten Professionen die Drehtür-Belegschaft üblich ist: Mitarbeiter bleiben zwar in ihrem Beruf, wechseln aber häufig den Arbeitgeber.
  • Die Firmenkultur bei Ihnen ist unpersönlich, sachorientiert, stark leistungsbezogen, bindungsfrei.
Agenda: Treffen auf Ihr Unternehmen mehrere dieser Risiken zu, sollten Sie eine interne Sicherheitsabteilung einrichten. Die Faustregel lautet: Pro 150 bis 200 Angestellten sollte es einen hauptamtlichen Mitarbeiter geben, der für Sicherheit verantwortlich ist.

Seine oder ihre Aufgaben: Zugang regeln zu allen Daten, Geschäftsbüchern, Dokumenten, IT-Systemen, Räumlichkeiten und Mitarbeitern. Regelmäßig Gespräche mit Mitarbeitern in sensiblen Bereichen führen, überdies präventive Maßnahmen in der IT ergreifen (kein Abspeichern auf USBSticks, Zugriff auf Firmendaten restriktiv und selektiv entsprechend den Aufgaben regeln).

Trendscanner-Empfehlung: Den besten Schutz bietet nach wie vor eine Organisation, die auf Vertrauen aufgebaut ist. Merkmale: Integres Verhalten der Führungsspitze, konsequentes Durchsetzen der Firmenwerte, ein überschaubarer, aber verbindlicher Katalog an Compliance-Regeln, unterdurchschnittliche Fluktuation und hohe interne Loyalität.

Treten dennoch Compliance-Verstöße auf, sind symbolische Handlungen wichtig: Mitarbeiter, denen Regelbruch nachgewiesen wird, werden sofort entlassen.
Twittern f gefällt mir g+ Teilen

Sicher Sie sich jetzt exklusiv das TrendScanner-Zukunftspaket und eine Ausgabe des TrendScanners!

Sichern Sie sich jetzt exklusiv das TrendScanner-Zukunftspaket und eine Ausgabe des TrendScanners - gratis & risikofrei!

Jetzt informieren

Lesermeinung

„Ich bin "TrendScanner"-Abonnent der ersten Stunde und so begeistert wie am ersten Tag. Die prägnanten Informationen des "TrendScanner" machen auf mich einen wissenschaftlich abgesicherten und fundierten Eindruck. Alles basiert auf seriösen Recherchen, so dass ich nicht lange nachprüfen muss, sondern die Informationen "blind" übernehmen kann. Diese Glaubwürdigkeit ist für mich der größte Nutzen, und gerade in meinem Bereich Führung trifft der "TrendScanner" den Nagel auf den Kopf.„

Dr. Reinhold Kruppa, Rüttinger Consultants, Pullach

Newsletter

Erfahren Sie von Erfindungen und Produkten, bevor sie auf den Markt kommen.

Jetzt informieren

Sie nutzen eine stark veraltete Version des Internet-Explorer.
Um diese Seite korrekt darstellen zu können, benötigen Sie einen modernen Browser.
TKMmed!a
ein Unternehmensbereich der VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Theodor-Heuss-Strasse 2-4
D-53177 Bonn
Großkundenpostleitzahl: D-53095 Bonn
Tel.: +49 (0)228 - 95 50 150
Fax: +49 (0)228 - 36 96 480
USt.-ID: DE 812639372
Amtsgericht Bonn, HRB 8165