Trends erkennen, bevor sie andere entdecken. Profitieren Sie jetzt von 32 Jahren Erfahrung.

Jetzt 30 Tage GRATIS testen!

Über 46.526 zufriedene Leser seit 1987

Der Trendscanner Trend-News Trends: Wie Greentech unsere Alltagswelt erobert

veröffentlichts am Mittwoch, 26.08.2009

Trends: Wie Greentech unsere Alltagswelt erobert

Dass Greenomics aus der Welt der Kuriosa heraus sind, wissen wir spätestens, seit wir die Obamas (Mrs. Obama mit entzückenden Gummistiefeln) beim Umgraben des Gartens des Weißen Hauses beobachten konnten. Weitere Beispiele, die Ihnen zeigen, wie tief und effizient grüne Technologien in den Alltag vorgedrungen sind:
Zukunfts-Kälte durch Magnetismus
Energie aus magnetischer Kraft zu ziehen, ist weitaus ökologischer, als das über das übliche Verfahren der Gaskompression zu tun. Neue Kühlschränke und Klimaanlagen können dadurch mit 20 bis 30 % weniger Energie betrieben werden. Vor Kurzem meldeten die Forscher des Imperial College in London einen Durchbruch in der Entwicklung der Technologie.

Mit dem Wind (ins Kino) gehen
Gibson City (Illinois) meldet den Bau des weltweit ersten Auto-Kinos, das mit Windenergie betrieben wird. Fehlt nur noch, dass die Kunden ihr Auto-Kino zukünftig mit dem Fahrrad besuchen, was die Veranstaltung zu einer 100-prozentig klimaneutralen Angelegenheit machen würde (www.harvestmoondrivein.com).

Vertikales Indoor-Farming
Wenn im Jahr 2050 nahezu 80 % der Menschheit in urbanen Zentren leben werden, braucht es einen neuen Ansatz in der Landwirtschaft. Rechnet man noch ein weiteres dynamisches Bevölkerungswachstum hinzu, werden bis dahin neue bebaubare Flächen gebraucht, die größer sind als Brasilien. Der Ausweg: zusätzliche Anbauflächen in die Höhe bauen, ein Öko-Hochhaus für die Landwirtschaft. Entworfen wurde dieses Konzept von Romses Architekten, die damit kürzlich einen Preis gewannen. Vorteile der Fahrstuhl-Landwirtschaft: effiziente Ernte bei regelbaren Umwelteinflüssen, kein Chemieeinsatz erforderlich, keine Traktoren notwendig, schafft Öko-Umwelt, die auch der Handel nutzen kann, rekultiviert großstädtische Brachen etc. (www.verticalfarm.com).
Twittern f gefällt mir g+ Teilen

Sicher Sie sich jetzt exklusiv das TrendScanner-Zukunftspaket und eine Ausgabe des TrendScanners!

Sichern Sie sich jetzt exklusiv das TrendScanner-Zukunftspaket und eine Ausgabe des TrendScanners - gratis & risikofrei!

Jetzt informieren

Lesermeinung

„Ich lese seit über 10 Jahren den "TrendScanner" und schätze Axel Gloger sehr: Trotz (oder gerade wegen) meiner knapp bemessenen Zeit sind die kompakten und spannenden Informationen des "TrendScanner" für mich eine optimale Möglichkeit, auf dem aktuellsten Stand der Entwicklungen zu bleiben. Ich und mein Team sind und bleiben begeisterte "TrendScanner"-Leser!„

Jutta Rubach, Jutta Rubach & Partner, Berlin

Newsletter

Erfahren Sie von Erfindungen und Produkten, bevor sie auf den Markt kommen.

Jetzt informieren

Sie nutzen eine stark veraltete Version des Internet-Explorer.
Um diese Seite korrekt darstellen zu können, benötigen Sie einen modernen Browser.
TKMmed!a
ein Unternehmensbereich der VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Theodor-Heuss-Strasse 2-4
D-53177 Bonn
Großkundenpostleitzahl: D-53095 Bonn
Tel.: +49 (0)228 - 95 50 150
Fax: +49 (0)228 - 36 96 480
USt.-ID: DE 812639372
Amtsgericht Bonn, HRB 8165