Trends erkennen, bevor sie andere entdecken. Profitieren Sie jetzt von 30 Jahren Erfahrung.

Jetzt 30 Tage GRATIS testen!

Über 46.526 zufriedene Leser seit 1987

Der Trendscanner Trend-News Welche Planungsmedien Sie in Zukunft einsetzen

veröffentlichts am Freitag, 04.09.2015

Welche Planungsmedien Sie in Zukunft einsetzen

Bei der Verwendung von Planungsmitteln etabliert sich ein neuer Standard. Nach Recherchen Ihres Fachinformationsdienstes klingt hier die Euphorie für den rein digitalen Weg ab.
Viele Anwender in der Praxis fahren zweigleisig; sie machen gute Erfahrungen mit einer Kombination aus Online- und Offline-Medien:

1. Der digitale Kalender befindet sich im Smartphone oder im Laptop. Cloud-Lösungen finden zunehmend Anhänger, bei Google etwa können Sie Ihren Kalender im Netz hinterlegen von überall aus zugreifen und Kollegen, Partnern, Mitarbeitern selektiv Einblick gewähren.

2. Für umfangreichere Planungsaufgaben ist Offline- Arbeit der neue, alte Weg der Wahl.

Beispiel: Ihr Fachinformationsdienst befragte kürzlich Marisa Feuerstein zu ihrem Arbeitsverhalten. Wenn die Inhaberin eines mittelständischen Architekturbüros in Scuol (CH) Dinge terminiert, die über den Tag hinausreichen, greift sie lieber zum Papier als zur Computermaus.

„Für das "Wann mache ich was in den kommenden zwei, drei Wochen?" ist mir der Kalender im Rechner nicht übersichtlich genug“, so die Architektin. Sie druckt sich den Wochenplan aus, plant, ordnet und organisiert mit dem Offline-Medium, erst dann trägt sie Termine in den Kalender auf ihrem Smartphone ein.

„Für den großen Überblick brauche ich die Haptik auf Papier“, so Feuerstein.

Der Zeitplanexperte Volkmar Helfrecht (33) bestätigte uns die Vorzüge dieser Praxis: „Was auf Papier festgehalten wird, mit einer handschriftlichen Skizze oder einer Arbeitsliste, behält man besser im Kopf. Selbstgeschriebenes bleibt haften.“ Der Vorstand der Helfrecht AG bekennt, dass er persönlich die Phase der Volldigitalisierung abgeschlossen habe – heute setzt er je nach Bedarf Digitales oder Papier als Planungsmittel ein.

PROGNOSE

Die Hoffnung, dass sich der Tablet-PC (z. B. iPad) als alleiniges Arbeitsmittel durchsetzt, hat sich für viele Wissensarbeiter nicht erfüllt.

Empfehlung:

  • Testen Sie, welche Planungsmittel Ihre Anforderungen am besten bedienen.
  • Seien Sie offen für neue Werkzeuge, aber erzwingen Sie nichts.
  • Überdies ist innerhalb Ihres Unternehmens ein gewisses Maß an Standardisierung sinnvoll, um Terminplanung transparent zu machen und Verständigung zu beschleunigen.
Twittern f gefällt mir g+ Teilen

Sicher Sie sich jetzt exklusiv das TrendScanner-Zukunftspaket und eine Ausgabe des TrendScanners!

Sichern Sie sich jetzt exklusiv das TrendScanner-Zukunftspaket und eine Ausgabe des TrendScanners - gratis & risikofrei!

Jetzt informieren

Lesermeinung

„Der TrendScanner bringt eine prägnante Zusammenfassung der Trends von Morgen. Durch diese Infos weiß ich, was die Menschen, die Unternehmen, den Handel von morgen umtreibt.”

Birgit Baumann, Stadtverwaltung Heidenheim

Newsletter

Erfahren Sie von Erfindungen und Produkten, bevor sie auf den Markt kommen.

Jetzt informieren

Sie nutzen eine stark veraltete Version des Internet-Explorer.
Um diese Seite korrekt darstellen zu können, benötigen Sie einen modernen Browser.
TKMmed!a
ein Unternehmensbereich der VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Theodor-Heuss-Strasse 2-4
D-53177 Bonn
Großkundenpostleitzahl: D-53095 Bonn
Tel.: +49 (0)228 - 95 50 150
Fax: +49 (0)228 - 36 96 480
USt.-ID: DE 812639372
Amtsgericht Bonn, HRB 8165