Trends erkennen, bevor sie andere entdecken. Profitieren Sie jetzt von 30 Jahren Erfahrung.

Jetzt 30 Tage GRATIS testen!

Über 46.526 zufriedene Leser seit 1987

Der Trendscanner Trend-News Wie der Alltag im Jahr 2100 aussieht - Eine Umfrage

veröffentlichts am Dienstag, 19.04.2011

Wie der Alltag im Jahr 2100 aussieht - Eine Umfrage

"Wie sieht die Welt in 100 Jahren aus?" Diese Frage stellte Unicum, ein Studentenmagazin, seinen Lesern.

Antworten der zwischen 1972 und 1982 geborenen Autoren wurden in einem Wettbewerb prämiert. Der „TrendScanner” stellt einige der hier benannten Zukunftstechnologien vor:

Allwissender Füllfederhalter

Das Gerät sieht, hört und weiß alles - und schreibt selbstständig Protokolle für die Nachwelt.

Mood-Player Einundzwanzighundert

Er kann seinen Träger in 100 verschiedene Stimmungen versetzen. Knopfdruck genügt. Wer ihn benutzen will, muss nur vorher zwei Elektroden am Kopf anlegen.

Dann kann in wenigen Sekunden etwa die Stimmung Euphorie beim Träger des Mood-Player erzeugt werden. Einsatzmöglichkeiten: etwa bei öden Partys - oder bei besonderen Verabredungen. Einfach Liebe einstellen ...

Memory-Marker

Das walkmangroße Aggregat kann die Erinnerungen managen. Sein Benutzer muss nicht mehr auf die echte, selbst erlebte Vergangenheit zurückgreifen - sondern kann sich selbst nach Wunsch programmieren.

Persönlicher Kommunikationsmanager

Die Maschine funktioniert wie ein externes Gehirn, die eingebaute Elektronik steuert Sprache, Willen, Entscheidungen. Das Gerät kann von Dritten auf bestimmte Verhaltensweisen programmiert werden.

Neustart

Viele Menschen im 21. Jahrhundert wollen sich ihrer Vergangenheit entledigen, ein neues Leben beginnen. Mittels einer kurzen Prozedur wird das Gedächtnis ausgelöscht und die persönliche Vergangenheit weggeblendet. Ein neues, unbeschwertes Leben kann beginnen.

Brütex

Ermöglicht die Schwangerschaft außerhalb des Körpers. Aus einer befruchteten Eizelle züchtet das Gerät ein menschliches Wesen. Ernährung, Gewichtskontrolle, Temperaturüberwachung - alles geschieht automatisch.

Der erwartete Geburtszeitpunkt wird mit Größe und Gewicht auf einem Display angezeigt. Familiengründung wird so ein exakt planbarer Prozess.

Einschätzung des „TrendScanner” : Interessant sind die Gemeinsamkeiten dieser Einsichten. Dass es in Zukunft eine Art künstliche und virtuelle Intelligenz geben wird, scheint für die jungen Autoren außer Frage zu stehen. Danach werden menschliches Denken, Erinnerung und Entscheidungskraft künftig durch die Arbeit von Automaten überlagert.
Twittern f gefällt mir g+ Teilen

Sicher Sie sich jetzt exklusiv das TrendScanner-Zukunftspaket und eine Ausgabe des TrendScanners!

Sichern Sie sich jetzt exklusiv das TrendScanner-Zukunftspaket und eine Ausgabe des TrendScanners - gratis & risikofrei!

Jetzt informieren

Lesermeinung

„Ich bin "TrendScanner"-Abonnent der ersten Stunde und so begeistert wie am ersten Tag. Die prägnanten Informationen des "TrendScanner" machen auf mich einen wissenschaftlich abgesicherten und fundierten Eindruck. Alles basiert auf seriösen Recherchen, so dass ich nicht lange nachprüfen muss, sondern die Informationen "blind" übernehmen kann. Diese Glaubwürdigkeit ist für mich der größte Nutzen, und gerade in meinem Bereich Führung trifft der "TrendScanner" den Nagel auf den Kopf.„

Dr. Reinhold Kruppa, Rüttinger Consultants, Pullach

Newsletter

Erfahren Sie von Erfindungen und Produkten, bevor sie auf den Markt kommen.

Jetzt informieren

Sie nutzen eine stark veraltete Version des Internet-Explorer.
Um diese Seite korrekt darstellen zu können, benötigen Sie einen modernen Browser.
TKMmed!a
ein Unternehmensbereich der VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Theodor-Heuss-Strasse 2-4
D-53177 Bonn
Großkundenpostleitzahl: D-53095 Bonn
Tel.: +49 (0)228 - 95 50 150
Fax: +49 (0)228 - 36 96 480
USt.-ID: DE 812639372
Amtsgericht Bonn, HRB 8165