Trends erkennen, bevor sie andere entdecken. Profitieren Sie jetzt von 30 Jahren Erfahrung.

Jetzt 30 Tage GRATIS testen!

Über 46.526 zufriedene Leser seit 1987

Der Trendscanner Trend-News Wissensarbeit 2020: Mit diesen Entwicklungen sollten Sie rechnen

veröffentlichts am Montag, 10.11.2014

Wissensarbeit 2020: Mit diesen Entwicklungen sollten Sie rechnen

Ihr Verkaufsleiter wird künftig mit Bewerbern auf der Jobmesse sprechen.

Außerdem bekommt variable Vergütung in Zukunft einen neuen Maßstab: Finanziell belohnt werden jene Führungskräfte, die Mitarbeiter binden und entwickeln.

Mehr über diese Entwicklung berichtet Ihne heute der Fachinformationsdienst „TrendScanner” .
Zusammenfassen lässt sich dieser Trend so: Talentmanagement findet künftig überall im Unternehmen statt. Linienmanager sind die treibenden Kräfte.

Denn Vorgesetzte – und nicht die Personalabteilung – haben entscheidenden Einfluss darauf, ob ein Mitarbeiter bleibt und sich weiterentwickelt.

Überdies gilt in Zeiten des Lehrlings- und Fachkräftemangels in vielen Professionen: Verantwortung für die Wissensarbeit von morgen lässt sich nicht mehr an eine Abteilung abschieben, sondern wird von allen Mitarbeitern wahrgenommen.

Für Sie ergibt sich daraus eine neue Agenda: Trainieren Sie Ihre Linienmanager für Personalaufgaben.

Und ein weiterer Umbruch steht ins Haus: Der Arbeitsplatz to go ist in Zukunft ebenso selbstverständlich wie der Coffee to go. Wissensarbeit ist nicht mehr an einen Ort wie Ihr Unternehmen gebunden.

Wenn der mittelständische IT-Dienstleister aus dem bayerischen Wald mangels Bewerbern die Stelle am Stammsitz nicht besetzen kann, wird der neue Mitarbeiter in München angestellt und bekommt dort seinen Arbeitsplatz, zum Beispiel in einem Coworking-Space.

Die neue Entwicklung: Funktionen und Prozessketten werden über Unternehmensgrenzen hinweg angesiedelt.

Herausforderung für die meisten Unternehmen: Die flexible Arbeitswelt ist keine Frage von Technik oder Organisation mehr, diese Themen sind gelöst.

Agenda: Treiben Sie in Ihrem Unternehmen den nötigen Kultur- und Mentalitätswandel voran, den ortsloses Arbeiten braucht.

Weiterer großer Trend: Nur Unternehmen, die ihre Arbeitskosten zu variablen Kosten machen können, haben die Kraft, im Wettbewerb von morgen zu bestehen.

Einen verlässlichen Konjunkturzyklus wird es in Zukunft nicht mehr geben. Die Aufs und Abs kommen in kürzerer Folge als früher. Jedes Unternehmen hat die Aufgabe, sich darauf einzustellen.

Wenn in der vernetzten Welt morgen der Lieferant für ein wichtiges Zulieferteil ausfällt (Tsunami, Aschewolke, Streik!), müssen Sie Ihre Personalkosten so herunterfahren können, wie in der Fertigung eine nicht benötigte Maschine abgeschaltet wird.

Agenda: alle Arbeitsformate anpassen.
Twittern f gefällt mir g+ Teilen

Sicher Sie sich jetzt exklusiv das TrendScanner-Zukunftspaket und eine Ausgabe des TrendScanners!

Sichern Sie sich jetzt exklusiv das TrendScanner-Zukunftspaket und eine Ausgabe des TrendScanners - gratis & risikofrei!

Jetzt informieren

Lesermeinung

„Die Lektüre des TrendScanners lohnt sich, die Inhalte sind überraschend und anregend. Mir gefällt sein Anspruch, Orientierungshilfen auf dem Weg in die Zukunft geben zu wollen.”

Friedrich Bräuninger, Editor Network Medien GmbH, München

Newsletter

Erfahren Sie von Erfindungen und Produkten, bevor sie auf den Markt kommen.

Jetzt informieren

Sie nutzen eine stark veraltete Version des Internet-Explorer.
Um diese Seite korrekt darstellen zu können, benötigen Sie einen modernen Browser.
TKMmed!a
ein Unternehmensbereich der VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Theodor-Heuss-Strasse 2-4
D-53177 Bonn
Großkundenpostleitzahl: D-53095 Bonn
Tel.: +49 (0)228 - 95 50 150
Fax: +49 (0)228 - 36 96 480
USt.-ID: DE 812639372
Amtsgericht Bonn, HRB 8165