Trends erkennen, bevor sie andere entdecken. Profitieren Sie jetzt von 35 Jahren Erfahrung.

Jetzt 30 Tage GRATIS testen!

Über 46.526 zufriedene Leser seit 1987

Der Trendscanner Trend-News Neuer Massenmarkt: Produkte für Muslime

veröffentlichts am Samstag, 23.04.2011

Neuer Massenmarkt: Produkte für Muslime

Über 15 Millionen Muslime leben derzeit in Europa; bis 2015 soll sich ihre Zahl verdoppeln. Zum Vergleich: Die nichtmuslimische Bevölkerung schrumpft in diesem Zeitraum um 3,5 %. Bislang vernachlässigt die Wirtschaft die Zielgruppe der Muslime sträflich. Einige Anbieter indes erobern schon erfolgreich diese Nische. Der „TrendScanner” stellt sie Ihnen hier vor:
Aber das Thema hat eine Kehrseite, wie der „TrendScanner” kürzlich berichtete. Erreichbarkeit schafft Antwort-Bedarf. Unterbrechungsfreies Arbeiten wird immer seltener, ganz gleich, wo man sich gerade aufhält. Aber: Geschäftsführer brauchen Zeit, Sachverhalte zu durchdenken. Sie brauchen eine selbstbestimmte, nicht von dauernden Störungen überlagerte Agenda.

Das erfordert in Zukunft Planung, wenn nicht Verteidigung. Wer an der Spitze eines Unternehmens wirksam agieren will, muss sich gezielt die Qualitäts-Zeit schaffen. Maßnahmen:
  • Zahl der Besprechungen eindämmen, Dauer der Besprechungen verringern (Besprechungen, stehend durchgeführt, sind schneller vorüber).
  • Permanente Erreichbarkeit vermeiden.
  • E-Mail-Verkehr zeitlich konzentrieren.
  • Und: delegieren, delegieren, delegieren.

Was gemeint ist, zeigt die Praxis von Warren Buffett.

Sicher ein extremes Beispiel, aber hier sind die Prioritäten besonders deutlich. Buffett ist CEO und Mehrheitseigentümer von Berkshire Hathaway, einem Konglomerat; er zählt zu den erfolgreichsten Investoren der letzten 40 Jahre weltweit. Merkmale seines Arbeitsstils:
  • Leeres Büro. Jeder Gegenstand und vor allem jedes Gerät lenkt vom Nachdenken ab. Deshalb verzichtet Buffett auf den Computer, Aktenablagen oder Bildschirme mit Börsenkursen und Analystenmaterial.

  • Schlichte Agenda. Die größten Posten im Zeitbudget von Buffett: Lektüre und Nachdenken.

  • Kurze Besprechungen. Wenn Buffett ein Unternehmen zum Preis von 800 Mio. Dollar kauft, braucht das nur ein Fax, ein Telefonat, ein 20-Minuten-Gespräch mit dem Verkäufer - und Denkzeit.

  • Rigoroses Delegieren. Dem Chef der neu gekauften Firma gibt Buffett gleich mit auf den Weg: "Rechnen Sie nicht damit, dass wir öfter als einmal im Jahr miteinander sprechen." Buffett setzt großes Vertrauen in seine Führungspersonen - und signalisiert ihnen, dass sie die Verantwortung tragen.

  • Telefongespräche statt Sitzungen. Jahresgespräche mit den Geschäftsführern der ihm gehörenden Unternehmen dauern 5 bis 10 Minuten. Aufwändige Zusammenkünfte vermeidet Buffett, wo immer es geht.

  • Schlanke Spitze. Buffetts Unternehmenszentrale hat keine Stäbe: Personalabteilung, Investor-Relations, Rechtsabteilung, PR-Abteilung, all das gibt es nicht. 43 Beteiligungsunternehmen werden von 17 Mitarbeitern verwaltet.

Einschätzung des „TrendScanner”: Ihre Qualitäts-Zeit wird in Zukunft zu einem der entscheidenden Wettbewerbsfaktoren. Fehlt Ihnen durch dauernde Unterbrechungen und ständiges Erreichbarsein die Zeit, über die Zukunft Ihres Geschäfts nachzudenken, wird Ihr Unternehmen darunter leiden.
Twittern f gefällt mir g+ Teilen

Sicher Sie sich jetzt exklusiv das TrendScanner-Zukunftspaket und eine Ausgabe des TrendScanners!

Sichern Sie sich jetzt exklusiv das TrendScanner-Zukunftspaket und eine Ausgabe des TrendScanners - gratis & risikofrei!

Jetzt informieren

Lesermeinung

„Ich lese seit über 10 Jahren den "TrendScanner" und schätze Axel Gloger sehr: Trotz (oder gerade wegen) meiner knapp bemessenen Zeit sind die kompakten und spannenden Informationen des "TrendScanner" für mich eine optimale Möglichkeit, auf dem aktuellsten Stand der Entwicklungen zu bleiben. Ich und mein Team sind und bleiben begeisterte "TrendScanner"-Leser!„

Jutta Rubach, Jutta Rubach & Partner, Berlin

Sie nutzen eine stark veraltete Version des Internet-Explorer.
Um diese Seite korrekt darstellen zu können, benötigen Sie einen modernen Browser.
TKMmed!a
ein Unternehmensbereich der VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Theodor-Heuss-Strasse 2-4
D-53177 Bonn
Großkundenpostleitzahl: D-53095 Bonn
Tel.: +49 (0)228 - 95 50 150
Fax: +49 (0)228 - 36 96 480
USt.-ID: DE 812639372
Amtsgericht Bonn, HRB 8165